Förderverein der Natur- und Waldkita Nied

Die Waldkita schließt

Das auf dieser Seite dargestellte Konzept mit Schwerpunkt Wald und Bedürfnisorientierung  wird vom Träger nicht weiter umgesetzt. Auch der Tagesablauf ist ein anderer und entspricht nicht mehr dem Ablauf, den man in einer Waldkita erwarten würde. Die Gründer der Waldkita möchten sich an dieser Stelle ausdrücklich hiervon distanzieren. Diese Domain wird der Förderverein übernehmen. Sobald der Umzug fertig ist, wird diese Seite umstrukturiert. Bis dahin ist diese Seite eine Baustelle.

 

Förderverein der Natur- und Waldkita Nied e.V.

Seit Januar 2017 ist der Förderverein gegeründet und nun geschäftsfähig. Wir freuen uns auf zahlreiche Mitglieder. Das Formular zur Anmeldung finden Sie HIER.

  1. Vorsitzender – Egor Frick
  2. Vorsitzende – Cynthia Dittmar
  3. Kassenwart: Meike Rubke

Kontakt: Egor Frick:0178/7978344 Mail: foerderverein.waldkita@web.de

Bankverbindung: IBAN: DE 65 5009 0500 0005 5859 55    BIC: GENODEF

Gemeinam mit den Eltern engagiert sich der Förderverein für die Gestaltung des neu dazugewonnenen Grundstücks.

2017-02-08 15.50.21   IMG-20170225-WA0105[1]

 

Der Träger

Der Träger ist die gemeinnützige BVZ GmbH.

 

Die Gründer

Die Gründer der Waldkita stellen sich vor.

Geschrieben von Alice Engel.

Tanja und Patrik Gerecke sind nicht nur die Eltern ihrer Kinder sondern auch die Eltern der Waldkindertagesstätte Nied. Ohne sie gäbe es dieses Projekt nicht. Ohne die Beiden hätten wir im Frankfurter Westen einen Waldkindergarten weniger.

Den es erst einmal noch nicht gibt, der aber kommen wird! „Es ist kaum zu glauben aber momentan läuft´s“ – sagt Patrik Gerecke, vielleicht ein bisschen müde ob der abendfüllenden „Nebentätigkeit“. Denn eigentlich ist er Lehrer, dem

Tanja und Patrik Gerecke haben die Waldkindertagesstätte Nied gegründet
Tanja und Patrik Gerecke haben die Waldkindertagesstätte Nied gegründet

„Kinderträume“ am Herzen liegen und der sich über kooperatives Lernen in sozialem Gefüge mehr Gedanken gemacht hat als andere Menschen, alleine schon, weil das Ergebnis in eine Doktorarbeit in Sportpädagogik mündete. Tanja Gerecke ist ebenfalls Lehrerin, die sich nach der Geburt ihres zweiten Kindes intensiv mit dem Konzept der Kita-Pädagogik befasste und so zur Waldpädagogik kam: „Auf einmal gab es gar keine Wahl mehr für mich, sondern ich wusste, dass dieser Freiraum, die Natur, die Stille und das Erlebnis im Wald genau das richtige für unsere Kinder sind. Nur: Im nahen Umfeld gab es diese Kita nicht!“ Und so entstand die Idee, etwas Eigenes zu gründen, das sie jetzt gemeinsam mit Patrik realisiert.

Hier geht es um Arbeit aus innigster Überzeugung, um den Kindern „noch ein bisschen Paradies zu geben“ und in der Natur sein zu dürfen, bevor sie in die Schule kommen, wie Patrik betont: „Wir möchten Kinder so lange wie möglich echte Entdecker und Forscher sein lassen, und das geht draußen besser als drinnen, denn drinnen muss man konstruieren, um etwas spannend zu machen, draußen ist einfach alles spannend. Zudem ist uns die freie Entwicklung eine Herzensangelegenheit. Kinder sollen sich frei entfalten können undin ihren Gefühlen und Bedürfnissen ernst genommen werden.“

Fast zwei Jahre gehen ins Land von der ersten Idee bis zum geplanten Start im August 2015. Es ist viel Kleinarbeit und Papierkram zu erledigen, Gespräche sind zu führen und konzeptionelle Gedanken zu entwickeln. Es ist mit viel Arbeit verbunden, praktisch „nebenher“ solch ein Projekt anzuschieben und durchzuführen.

Dabei war von vornherein klar, dass das nicht alleine geht. Zum Glück fand sich mit dem BVZ Beratungs- und Verwaltungszentrum e.V. ein Unterstützer dieser Idee.

 

Der pädagogische Beirat

Der pädagogische Beirat setzt sich zusammen aus Vertretern des Kindergartens und der Krippe , sowie pädagogischen Beratern.

Seine Aufgaben sind die Evaluation und Weiterentwicklung des pädagogischen Konzeptes. Der Beirat tagt in regelmäßigen Abständen und sorgt somit für eine Qualitatssicherung in unserem pädagogischen Anspruch. Das pädagogische Konzept wird gemeinsam mit dem Beirat immer weiter entwickelt und verliert hierbei die Leitlinien nicht aus den Augen.

der Draht - Kontaktformular

der Draht – zu Uns

Kontaktaufnahme